Zwei Schüler mit der Virtual Reality Brille Cardboard bei hack an app.

Hack an app

hack an app goes digital

Kinder zwischen 11 und 14 Jahren können innerhalb von nur zwei Tagen lernen, wie sie ganz einfach eine eigene Quiz-App erstellen.

Neu können Kinder bequem aus ihrem Home-Office teilnehmen und werden dabei von zwei Software-Ingenieuren von ti&m über Videoanruf betreut. Die Kinder lernen nach wie vor, was agiles Arbeiten bedeutet und wie der Arbeitsalltag in der ICT aussieht. Der inhaltliche Fokus des Kurses liegt auf der Entwicklung einer Quiz-App, welche die Kinder direkt auf ihrem eigenen Smartphone ausprobieren können.

Der Kurs ist so angelegt, dass die Kinder eine spannende Abwechslung zwischen Einzel-, Gruppen- und Klassenarbeit haben. Dabei kommen auch spielerische Elemente nicht zu kurz! Dazu benötigen sie nur einen Laptop mit Internetzugang, ein Smartphone sowie einen Google-Account!

IT-Projektwochen für Kinder

Die Förderung junger Talente ist in unseren Werten fest verankert, genauso wie die Nachhaltigkeit. Mit unserer IT-Projektwoche hack an app zeigen wir Kindern und Jugendlichen, wie spannend und abwechslungsreich Informatik sein kann. Heute ist hack an app eine etablierte Berufsförderungskampagne, die Schülerinnen und Schüler begeistert.

Die Schüler können innerhalb von nur vier Tagen ihre eigene App entwickeln. Über die Idee bis hin zum Design und der Präsentation der App vor den Eltern, erleben sie dabei alle Schritte bis hin zum Endprodukt. Unterstützt von Fachpersonen aus dem IT-Bereich lernen die Kinder zudem die neuesten Innovationen wie Virtual Reality und das Internet of Things aus dem IT Bereich kennen und programmieren ein Autorennspiel.

 

Jetzt anmelden

hack an app FHNW Brugg

Montag, 5. Oktober 2020, 09:00 Uhr - Donnerstag, 8. Oktober 2020, 15:00 Uhr 

ti&m Zukunftstag 2020 - digital

Tauche ein in die spannende und vielseitige Welt der Informatik!

Wir laden Dich zum diesjährigen Zukunftstag am 12. November 2020 ein. Es erwartet Dich ein spannender Tag mit verschiedenen Themen aus der IT. Dieses Jahr gestalten wir den Zukunftstag komplett digital mit Microsoft Teams.

Du lernst erste Grundlagen der Informatik kennen, fragst unseren Spezialisten Löcher in den Bauch und entfaltest Deine Kreativität in verschiedenen Workshops. Spass und Lernen sind garantiert.

Eingeladen sind interessierte Kinder zwischen 10 und 15 Jahren. Wir starten um 9.00 Uhr mit der Begrüssung und tauchen direkt in die Welt der Informatik ein. Es erwartet Euch den Tag über verschiedenen Stationen zu spannenden IT-Themen.

Jetzt anmelden

ti&m Zukunftstag 2020

Donnerstag, 12. November 2020, 09:00 Uhr - 16.00 Uhr

2012

Die Projektwochen finden seit 2012 regelmässig statt. hack an app wird in Schulen, in Unternehmen oder direkt in den Räumlichkeiten von ti&m durchgeführt – den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. 

2100+

Seit dem Start des Projekts konnten bereits über 2‘100 Schülerinnen und Schüler von der Projektwoche profitieren. Die Kinder erhalten damit die Chance, sich ein differenziertes Bild vom Berufsfeld der Informatik zu machen. 

97%

Rund 97 Prozent der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler würden hack an app den Kollegen weiterempfehlen. Zudem haben über 75 Prozent der Teilnehmer nach Besuch eines hack an app Kurses Lust, sich weiter mit Informatik zu beschäftigen. 

Schweizweit fördern

Wir bieten hack an app in Schulen als Projektwoche, für Firmen als Kurse und für Kinder von Mitarbeitenden an. Ausserdem können einzelne Schülerinnen und Schüler an den von ti&m gesponserten Kursen direkt bei uns in Zürich oder in Bern teilnehmen. Neu dazugekommen ist die Projektwoche hack an app @FHNW, welche auf dem Campus der Hochschule für Technik FHNW in Brugg-Windisch stattfindet.

Um noch mehr Jugendlichen die Chancen der ICT aufzuzeigen und sie dafür zu begeistern, suchen wir Partner. Wir bieten verschiedene Kooperationsformen an: Hauptträgerschaft für Grossregionen, Einzelträgerschaft für eine Stadt oder eine Schule, Einzelsponsoring für die Kinder der Firmenbelegschaft und gemeinnützige Vereine sowie Co-Projektarbeit mit Kunden. Interessierte Unternehmen wenden sich bitte direkt an unseren Ansprechpartner.
 

hack an app wird durch MINT Schweiz unterstützt

hack an app wird durch die Akademien der Wissenschaften Schweiz unterstützt. Das Mandat „MINT Schweiz“ hat zum Auftrag die MINT-Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Insbesondere geht es darum, den Fokus der Massnahmen auf die Sensibilisierung und Motivation der Kinder und Jugendlichen für den Fachbereich der Informatik zu legen.

Kinder lernen bei hack an app über 3D Drucker.
Ich wollte am liebsten Kaufmann werden, mein zweiter Wunsch war Informatiker. Jetzt kann ich mich nicht ganz entscheiden, ob ich Kaufmann werden will oder Informatiker, weil das mir sehr gut gefallen hat.

Mike N. - hack an app Teilnehmer

Bildergalerie

Entdecken Sie die besten Schnappschüsse aus unseren hack an app Kursen!

Tanja Beeler
Fragen zu hack an app?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail, Tanja Beeler wird Ihnen gerne weiterhelfen.